1. Liga gewinnt das Derby

img_9851Im Vorfeld der 40-Jahre Feier des Vbc Nidau trat das Herren eins gegen die 1. Liga Aufsteiger aus dem Nachbarörtchen Biel an. Die Nidauer Herren wussten dass dieses Derby nicht einfach zu gewinnen sein würde. Die Bieler traten mit einem erfahrenen Team an, gespickt mit 1-2 jungen talentierten Spieler.

Der erste Satz war lange zeigt geprägt von einem soliden Sideout Spiel beider Mannschaften. Die Nidauer konnten jedoch mit einem Schlusseffort das Spiel zu ihren Gunsten drehen und gewannen Satz eins. In Satz zwei zogen die Volleyboys mit zwischenzeitlich fünf Punkten davon ehe das Nidauer Team Punkt für Punkt aufholte und den Satz zum Schluss drehte. Im dritten Satz liessen die Nidauer Mannen nichts mehr anbrennen und kontrollierten das Spiel bis zum Satzende und schon stand es 3 zu 0 für Nidau.

Im Anschluss an das Spiel wurde Aussenangreiffer Schlub trotz ernüchternder Punkte Verwertung (kaum 95%) zum MVP gewählt. Aufgefallen sind ebenfalls Dia Spieler Gyger der mit seinen konstanten Angriffen das Team unterstützte und Aussenangreifer Beguin der zum wiederholten Male nach Einwechslung für Akzente in Angriff und spektaktulären Verteidigungen für Furore sorgte. Ausserdem zeigte Oldie Gut dass er auch in der 1. Liga eine wahre Unterstützung sein kann.

Das Team um Trainer Kopp steht nach sechs Spielen auf dem erfreulichen Rang drei der Rangliste. Die Equipe ist sich bewusst dass diese Platzierung möglicherweise zu hoch ist, zeigt jedoch dass die junge Equipe auf dem richtigem Weg ist. Nächste Woche geht es weiter im Heimspiel gegen die ebenfalls aufgestiegenen Aarberger. Die Nidauer hoffen den Zuschauern mit einer konstanten Teamleistung den nächsten Sieg präsentieren zu dürfen.

Herren 1. Liga
VBC Nidau – Volleyboys Bienne 3:0 (25:21, 25:19, 25:19)
60 Zuschauer – SR Mailhot, Grandgirard
VBC Nidau: J. Schlub, K. Schlub, S. Béguin, L. Gyger, F. Ruch, M. Vogt, M. Kopp, N. Herren, A. Gut
Bemerkungen: Nidau ohne Flury (verletzt).