Damen 1 siegt weiter!

Für einen Mittwochabend ungewöhnlich, finden sich doch einige Zuschauer auf der Galerie, welche das Damen 1 aber auch unsere ‚alten’ Herren bei ihrem Spiel unterstützen. Für die Frauen kommt es zum Fight gegen die Aufsteigerinnen aus Moutier – kennt man das eine oder andere Gesicht sogar noch aus den 3. Liga Zeiten.

Bereits zu Beginn des Spiels wirken die Gegnerinnen etwas verloren und unorganisiert, wodurch schnell der Gedanke aufkommt, dass sich Nidau eigentlich nur selber schlagen kann. Man merkt den Jurassierinnen die fehlende Praxis in der 2. Liga deutlich an, was sich noch durch den ganzen Match hindurchziehen soll. Trotzdem ist es meist schwierig bei klar schwächeren Gegnern das eigene Spiel zu machen und die Konzentration zu halten – somit ein optimaler Test für unsere Nidauerinnen, welche in der letzten Saison so manchen Kampf gegen die Psyche verloren haben.

Diesen Mittwoch soll dem nicht so sein, und dies zeigen die Frauen bereits im ersten Satz, den sie mit 25-13 klar für sich gewinnen. Im zweiten Satz folgt die berühmt-berüchtigte heikle Phase. Nidau lässt nach und schenkt den Gegnerinnen bis zur Satzhälfte so manchen Punkt. Das Time-Out von Coach Phippu deshalb gerade richtig. Die Devise ist klar – die drei Punkte gehören so gut wie Nidau, trotzdem darf nicht ‚glaueret’ und Punkte verschenkt werden. Er bemängelt eine unzureichende Bewegung sowie Konzentration. Von seinen Worten wachgerüttelt, wird der zweite Satz mit 25-14 ins Trockene gebracht.

Im dritten Satz wagt Phippu drei Spielerwechsel. Doch auch in dieser Konstellation ziehen die Nidauerinnen ihr Spiel mehr oder weniger durch und lassen die Jurassierinnen auch im dritten Satz mit 25-12 stehen. Fazit: Test bestanden – nicht aber mit Bravour, wurde doch der ein oder andere Punkt zu viel geschenkt.

An dieser Stelle gratulieren wir auch den ‚alten’ Hasen zu ihrem 3-1 Sieg gegen Colombier.

Damen 2. Liga
VBC Nidau  – VBC Tramelan 3:0 (25:13, 25:12, 25:14)
15 Zuschauer. – SR Rerat, Prongué
Nidau: Boillat, Fricker, Hess (Libero), Hirschi, Käppeli, Kunz (Captain), Messner, Nützi, Rossier, Schneider, Tschanz.
Tramelan: Belgrado (Captain), Schaller, Zbinden, Safian, Meier, Bürki
Bemerkungen: Nidau ohne Meusy (Arbeit)