Auf der Gewinner-Seite : VBC Nidau Damen 3. Liga B : VFM

Am Freitagabend geht es im letzten Heimspiel der Saison gegen Franches Montagnes. Wir spielen gleichzeitig mit zwei anderen Nidauer Teams in der Beundenhalle, die Stimmung ist toll. Wie man hört, möchten die 3. Liga Frauen von VFM offenbar unbedingt den Aufstieg schaffen. Sie haben sich dafür bei ihren Juniorinnen sogar Unterstützung geholt. Denn um auf den 1. Tabellenplatz noch eine reelle Chance zu haben, sind 3 Punkte für VFM heute Pflicht. Unser Ziel ist es, diesen Plan zu vereiteln und dabei möglichst viel Freude an gutem Volleyball zu haben.

Die Jurassierinnen sind top motiviert, aber auch entsprechend nervös. Und prompt misslingt ihnen der Start. Wir führen im 1. Satz fast von Anfang an und laufen nie die geringste Gefahr, ihn noch aus der Hand zu geben. Am Schluss steht’s klar und deutlich 25:16. Der 2. Satz läuft dann quasi mit umgekehrten Vorzeichen ab. Wir haben wieder Mühe mit ihren starken Service und schaffen es vorne nicht, den Punkt zu machen. Der Vorsprung von VFM wächst und wächst. Zum Glück ist bei 15: 25 fertig.

Im 3. Satz kehrt das Spiel erneut. Wir legen einen ganz starken Start hin, uns gelingt einfach alles. VFMs Trainer ist gezwungen beide Timeouts früh zu nehmen und die halbe Mannschaft auszuwechseln. Es hilft alles nichts, wir gewinnen 25:15. Vielleicht liegt’s wirklich daran, dass wir wieder auf der magischen Gewinnerseite mit Blick auf’s Publikum spielen durften Für diese doch ein bisschen verrückte Theorie spricht nämlich, leider, auch der 4. Satz. Nun sind wieder die Damen aus den Freibergen dran. Wie wenn nichts gewesen wäre, spielen sie erneut stark auf und wir schaffen es nicht, dagegen zu halten. Am Schluss ist es wieder klar und deutlich: 15 zu 25 und folglich eine Entscheidung erst im 5. Satz.

Mit dem Vorteil, das Tie-Break auf der richtigen, der Gewinner-Seite beginnen zu können, erarbeiten wir uns sofort ein, zwei Punkte Vorsprung, die wir kontinuierlich ausbauen. Wir dominieren den letzten Satz, wie wir den ersten und den dritten dominiert haben. Am Ende fuhren die Jurassierinnen nur mit einem statt wir erhofft, drei Punkten nach Hause. Die Mädchen von Volley Espoirs Bienne dürfen sich bei Gelegenheit gerne dafür bedanken…

VBC Nidau – VFM: 25:16, 15:25, 25:15, 15:25 und 15:8