D2L: Zweiter Sieg in Folge

Für das Spiel gegen Moutier setzten wir uns zwei Ziele: wir wollten uns 3 Punkte holen und wir wollten unser eigenes Spiel durchziehen und uns nicht dem gegnerischen Spiel anpassen.

Im ersten Satz gelang uns genau das nicht. Mit zu vielen unerzwungenen Eigenfehlern im Service und Angriff und einer anscheinend im Halbschlaf dastehenden Verteidigung kann man keinen Satz gewinnen. Mit einem 25:18 verlorenen ersten Satz waren wird entschlossen das Spiel zu drehen. Für den zweiten Satz galt es die Konzentration aufzudrehen und mit Geduld unser Spiel zu spielen. Mit einem sauberen Aufbau gelang es uns immer besser mit einem Angriff zum Abschluss zu finden und ein höheres Tempo durchzusetzen. Der Satz endete mit 14:25 deutlich für uns. Im dritten Satz wollten wir nochmals so spielen. Mit erhöhtem Druck in den Services entschieden wir den Satz mit 12:25 für uns.

So ging es in den vierten Satz, den wir unbedingt gewinnen wollten. Die 3 Punkte sollten uns gehören. Mit einem Fehlstart (5:0 für Moutier) sah es im ersten Moment nicht danach aus. Nach einem kurzen Timeout waren wir wieder bereit als Team aufzutreten, besser zu kommunizieren und miteinander zu spielen. Es war ein bisschen mehr ein Kampf als in Satz 2 und 3, da Moutier mit einigen starken Services auftrumpfte, aber mit einem 20:25 entschieden wir den Match für uns.

Mit 3 Punkten im Gepäck und tollen Erinnerungen an „Löcher“ im Boden durch die Angriffe von Camie, Jasi und Zoe, sowie fiesen Finten von Lana und einer Serviceserie von Mädi. Dazu die schnellen und erfolgreich geretteten Bällen von Passeuse Dana wie auch die Spiellerinnen welche auf der Bank nach dem Motto „allzeit bereit“ warm blieben, konnten wir nach Hause fahren.