D3P-10 | VBC-Nidau – VBC La Vendline

Unser erstes Spiel im neuen Jahr wurde an einem Dienstagabend in Vendlincourt (aka Frankreich) angesetzt. Aufgrund der meteorologischen Gegebenheiten («äbe mit däm Wätter da») wurde die Abfahrtszeit um eine Viertelstunde vorverschoben.

Einmal mehr sind wir aufgrund unserer beruflichen und familiären Verpflichtungen ein kleines Bizzli in Stress geraten. Die Mannschaft fuhr mit separaten Abfahrtszeiten los (Start Auto 1: 17h30. Start Auto 2: 18h, Remos Hände inzwischen durchgefroren). Nach fünf Viertelstunden Kampf durch das Schneegestöber standen schliesslich neun Spielerinnen rechtzeitig in der Garderobe, wo bereits die brandneuen Einspielshirts Version 2017 inklusive Namen (!) bereit lagen.

Nach einem kurzen «Linsendramaintermezzo» und «Anziehgeschwindigkeitswettbewerb» startete der Match pünktlich um 20 Uhr. Erwähnenswert bleibt einzig der zweite Satz, der nach einem Rückstand von 24:21 zu 27:25 gedreht wurde (mit dem stets souveränen Service von Cathre) UND die maximal ausgeschöpfte Anzahl Spielerwechsel im dritten Satz von Coach Remo. Bravo!

Resultat 3:0 oder 77:57 für Nidau, Spielzeit 1h09, Wegzeit 2h30, Lichterlöschen 23 Uhr.