Damen 2L startet das neue Jahr mit drei Punkten

Für den Start ins 2017, war letzten Samstag das Team aus Malleray zu Gast in der Beundenhalle. Noch in bester Erinnerung ist das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams letzten September: Waren doch zum ersten Saisonspiel nur gerade 7 Nidauerinnen anwesend. Es resultierte ein knapper 3:2 Auswärtssieg. Mit einem fast kompletten Kader waren die drei Punkte das klare Ziel.

Doch das B-Team aus Malleray erwies sich auch am Samstag als hartnäckiger Gegner. Nidau zeigte sich anfangs noch im Tiefschlaf, und vor allem die Annahme litt unter der fehlenden Konzentration. BMV distanziert sich um 5 Punkte, denen das Heimteam nachrennen muss. Jetzt entwickelte sich ein Side-Out Spiel bei dem sich die Nidauer Defensive zu passiv zeigte, um den Rückstand zu verkleinern. Beim Stand von 16:12 folgte ein Doppelwechsel auf der Pass- und Aussenposition. Devise: Aggressiveres Zuspiel da der Gegner konsequent auf den Block verzichtete.

Nidau wurde nun deutlich effizienter aber schwächte sich durch mehrere Servicefehler immer wieder selbst. Beim Stand von 20:24 aus der Sicht des Heimteams wechselte der Coach wieder zurück, in der Hoffnung das der Wechsel Die Gegner durcheinanderbringen würde. Unglaublich aber wahr: Nidau schafft den Turnaround! Vor allem durch einen starken Service von Nützi und 3 Fehlern von Malleray en Suite. 28:26 schlussendlich für die Nidauerinnen. Phu!

In Satz zwei konnte man den Elan mitnehmen, uns sich schnell einen Vorsprung herausspielen. Mehr Druck am Service und im Angriff, vor allem über die Mitte, stellten den Gegner vor grosse Probleme. Nach dem zweiten Timeout von Malleray begann das Heimteam kontinuierlich abzubauen. Man schenkte dem Gegner förmlich die Punkte, in dem man sich aufs zuschauen beschränkte. Nochmals ein Wechsel auf der Passposition brachte schlussendlich den zweiten Satz mit 25:22.

Der dritte Satz war lange ausgeglichen, bis sich Nidau mit 22:19 absetzten konnte. Doch mit dem Sieg vor Augen sank die Annahmequalität zunehmend, und Malleray konnte nicht mehr unter Druck gesetzt werden. Sie konnten alle Angriffsversuche der Nidauerinnen abwehren, und verwerteten den ersten Satzball souverän. 23:25.

Mit der Wut im Bauch über die verpasste Chance, wurde der Gegner abserviert. Malleray hatte Mühe den Ball überhaupt zurück zu spielen. Doch auch der Vorsprung von sechs Punkten sollte noch nicht den Sieg bescheren. BMV kommt durch platzierte Services nochmals auf 3 Punkte heran, bevor Nidau zum Schlussspurt ansetzt und den Matchball verwertet.

Drei Punkte zum Start erkämpft, und somit kann wieder auf die Plätze 5 & 6 geschielt werden. Und dann kommt es in einer Woche zum Cup 1/4 Finale gegen Leader VFM.

Damen 2. Liga
VBC Nidau – BMV 92 B 3:1 (28:26, 25:22, 23:25, 25:17,)
25 Zuschauer. – SR Hochuli, Hidalgo
Nidau: Boillat, Fricker, Hess (Libero), Hirschi, Käppeli, Kunz (Captain), Messner, Nützi, Rossier.
Bemerkungen: Nidau ohne Schneider(Ferien), Tschanz (VEBB).