Erstes Meisterschaftsspiel der Damen 5. Liga

Der erste Match der 5L verlief sehr abwechslungsreich. Wir haben gut begonnen, der Einsatz und die Motivation stimmte von Anfang an. An der Konzentration haderte es jedoch. Die ersten paar Punkte verschenkten wir an unsere Gegnerinnen. Doch mitte Satz waren wir (dank des Timeouts unserer Trainer) auf Hochtouren. Wir holten den Rückstand auf und gingen kurzzeitig in Führung. Leider hielt unser Hoch nicht lange genug an und wir verloren den Satz knapp.
Der zweite Satz fing wiederum sehr gut an, denn wir gingen gleich von Anfang an in Führung. Doch wir alle waren vom Trainingslager noch immer erschöpft weshalb wir langsamer und schwächer wurden je länger der Match anhielt.
Gegen Ende des Satzes drehten unsere Gegnerinnen das Spiel und nutzten unsere Langsamkeit aus.
Der letzte Satz war leider gar nicht gut verlaufen. Es fehlte an Kraft und Konzentration auf unserer Seite, was unsere Gegnerinnen noch mehr anspornte. Diesen haben wir ziemlich deutlich verloren.
Nichtsdestotrotz gingen wir mit überwiegend positiven Gefühlen aus dem Spiel. Unser Team funktionierte gut auf dem Feld, was normalerweise nicht der Fall ist in den ersten Matchen der Saison. Das macht uns nur noch heisser auf einen Sieg und wir sind sicher, dass es trotz den Neuzugängen bald klappen wird.