Herren 1. Liga mit ersten drei Punkten

img_9082Das erste Heimspiel der 1. Liga Nidauer gegen die Altherren aus Nidau war von Anfang an umkämpft. Die Herren aus Bern fanden schneller ins Spiel und zogen schon bald mit solidem Vorsprung davon. Die Jungspunde aus Nidau konnten jedoch reagieren und kamen bis um 20-20 nochmal heran. Eine kurze, aber intensive Baisse auf Seite der Nidauer, besiegelte dann jedoch den Satz Verlust. Ein Wechsel auf der Aussenposition , sowie weniger Fehler im Spiel der Einheimischen führten jedoch bald zur Wende.

Jo Lardon stellte sich vermehrt auf das Spiel der Gegner ein und ermöglichte den Angreifern, gegen unzuverlässigere Blocks der Gegner, an Schlagkraft zu gewinnen. Sebi Beguin brillierte als eingewechselter Spieler im Angriff und gab dem Team den Auftrieb zum Gewinn des zweiten Satzes. Die nächsten zwei Sätze konnten die Herren aus Nidau ihr Spiel auf ungewohnt konstantem Niveau weiter spielen und gewannen schlussendlich verdient 3 zu 1.

Aufgefallen sind insbesondere Aussenangreifer Schlub der wenig Fehler machte und mit seinen Pipe Angriffe Mal für Mal sein Ziel fand. Der Rückkehrer Kopp auf der Libero Position ermöglichte der Heimmannschaft auf einer soliden Abnahme im Angriff und Pass aufzubauen. Auch er zeigte bei seinem ersten Einsatz nach einem Jahr Volleyballabsenz eine herausragend Leistung. Das Team um Captain Schlub ist somit der Auftakt gelungen. Nächste Woche geht es weiter im Auswärtsmatch gegen die Gegner aus Delemont.

Herren 1. Liga
VBC Nidau – Muristalden U60 3:1 (21:25, 26:24, 25:19, 25:22)
35 Zuschauer. – SR Devanthéry, Brêchet

Spieler: Gyger, Vogt, Béguin, Schlub K., Schlub J., Herren, Ruch, Flury, Kopp.