Nos Équipes hommes


Herren 1. Liga

Grossfamilie H1 wächst und wächst

Die VBC Nidau Volley Academy hat auch dieses Jahr wieder diverse Talente aus den unteren Ligen entdeckt und ins Fanion Team aufgenommen. Mit unglaublichen 14 Spielern hat sich die Mannschaft gegenüber dem letzten Jahr beinahe verdoppelt. Mit der Verpflichtung der Trainerlegende Petrachenko ist dem Headhunter Tschanz ein weiterer Coup gelungen. Das Fundament für die Zukunft ist also gelegt und wir sind gespannt wo uns dies hinführen wird. Im folgenden Teil wird die Mannschaft kurz vorgestellt:

 

 

Joachim Toniutti
Passeur Toniutti wird auch diese Saisons die gegnerischen Blockspieler zur Verzweiflung bringen. Nach dem Gewinn der World League ist er bemüht auch für die Nidauer Höchstleistungen zu vollbringen.

Sebastien Ngapeth
Aussenangreifer Ngapeth überzeugt mit seiner enormen Sprungkraft und wird die Finger der Blockspieler suchen. Der leichtfüssige Sebi wird eine wichtige Teamstütze sein und mag Rosa Schnickschnack.

Matthias Muserski
Der Altstar Muserski beeindruckt mit seiner Grösse und Höhe am Block. Nach seinem Rücktritt aus der russischen Nationalmannschaft „bäuelet“ er jetzt noch ein bisschen in der wunderschönen Schweiz. Die Stärken von Mitteangreifer Muserski sind Abnahme, Koordination und seine Geschmeidigkeit.

Luca Lucarelli
Der Brasilianische Spieler mit dem einfallsreichen Namen (an dieser Stelle vielen Dank an die Eltern) unterstützt diese Jahr die Nidauer auf der Dia Position. Der Aussenangreifer wird nach einer Verletzung des rechten Armes diese Saison mit links angreifen. Wir sind gespannt was der Brasilianer, der im beschaulichen Souboz aufgewachsen ist, für die Nidauer zeigen wird. Lucarelli braut in seiner Freizeit gerne Schnaps (Gagygnole.ch, ACHTUNG SCHLEICHWERBUNG).

Nicolas Simón
Der Profispieler Nicolas überzeugt mit einer Jump and Reach Höhe von 3.89. Neben seiner Volleykarriere bäckt Nicolas fürs Leben gern. Seine Spezialität sind die kleinen, süssen Cupcakes die er üblicherweise mit kleinen Rosafarbenen Herzen leidenschaftlich dekoriert. Simón ist ebenfalls eine wichtiges Element unserer Mannschaft.

Fabio Murilo
Die brasilianische Legende Murilo wird dieses Jahr in der Schweiz auf der Mitte Position spielen. Der Grossgewachsene Fabio überzeugt im Angriff mit imposanten Schlägen und trickreichem Spiel. Neben dem Volleyball ist Fabio öfters im Wald anzutreffen, wo er als Ornithologe, seinen geliebten Vögeln nacheifert.

Killian Zaytsev
Der Aussenangreifer mit dem imposanten Bart wird auch diese Saison für Schrecken in der gegnerischen Abwehr Sorgen. „Lo Killi“ wie in seine Fans auch nennen, engagiert sich auch neben dem Platz für den Vbc Nidau und wird hoffentlich dieses Jahr den neuen Parkett Hallenboden fertig stellen.

Badou León
Mit der Verpflichtung des Jungspundes León tritt ein weiterer Sprunggewaltiger Spieler in die Reihen des Vbc Nidau ein. Badou wird diese Saison, nach dem Gewinn der Champions League letztes Jahr, versuchen auch in der 3. höchsten Spielklasse der Schweiz Fuss zu fassen.

Yan Marshall
Die Übernahme des Schlagkräftigen Marshall von der Konkurrenz, erfreut die Nidauer ausserordentlich. Der talentierte Aussenangreifer Yan wird die Nidauer Fans mit seinen Smashes und mit seinen gestählten Oberarmen zum Staunen bringen.

Andrea Juantorena
Der jüngere Bruder von Osmany Juantorena wird dieses Jahr die Nidauer Equipe unterstützen. Der junge Spieler hat das Potenzial in der Zukunft auf diversen Positionen eingesetzt zu werden. Der Hobby Ethnologe erkundet in seiner Freizeit die Ureinwohner von Indonesien.

Marvin Wallace
Marvin aka. Elastic Man, Karate Kid Wallace wird dieses Jahr als universal einsetzbarer Spieler die Gegner zum Staunen bringen. Der junge Spieler fällt mit seinen massiven Fortschritten im Team auf und wird möglicherweise bereits in seiner ersten Saison in die Starting Six vorpreschen.

Olivier Giannelli
Der leichthändige italienische Passeur mit Wurzeln im tiefen, dunklen Jura, wird dieses Jahr die Bälle für das Herren 1 verteilen. Der ambitionierte Spieler macht bereits grosse Schritte unter dem neuen Trainer Petrachenko. Nebenbei ist Olivier für die Wartung der Nidauer Auto Flotte zuständig.

Noé Le Roux
Der Rohdiamant Le Roux fällt mit seiner Körpergrösse von 2.09 im Team der Nidauer auf. Der junge Spieler mit den flinken Händen gilt als Hoffnung für die Zukunft auf diversen Positionen.

Oleg Petrachenko
Trainerlegende Petrachenko wird dieses Jahr die Nidauer Equipe coachen und trainieren. Seit seiner Verpflichtung hat die Mannschaft fleissig russisch gelernt um die Anweisungen des Trainers zu verstehen. Die anspruchsvollen Trainings machen sich anhand der stärkeren Abnutzung der Sprossenwand und den Bällen die regelmässiger nachgepumpt werden müssen, bereits bemerkbar.

Micha Giba
Der Altstar Giba gibt sein Comeback in der Dritthöchsten Liga der Schweiz. Nebenbei schreibt der Autor diverser Volleyballratgeber (bspw. „Klein aber fein: Der Ratgeber für Liberos“ oder „Das Spiel mit dem Block, 30 Tipps um Block-out zu schlagen“) die Biographien der oben aufgeführten Volleyballlegenden.

Team

Badou Kouate

Universal

Fabio Ruch

Mittelblock

Joachim Schlub

Zuspiel

Killian Schlub

Aussen

Luca Gyger

Diagonal

Marvin Truffer

Universal

Matthias Flury

Mittelblock

Micha Vogt

Aussen/Dia

Nicolas Herren

Mittelblock

Olivier Zürcher

Zuspiel/Dia

Sebastien Béguin

Aussen/Dia

Coach

Oleg Petrachenko



Herren 2. Liga A

Hallo, da sind wir wieder! Jedes Jahr versuchen wir aufs Neue ein kompetitives Team in der 2. Liga zu stellen, die Derbys gegen Nidau B interessant zu gestalten, das Final Four des Regionalcups zu erreichen sowie ein guter Durchlauferhitzer für die aufstrebenden U23-Junioren zu sein und diese möglichst an die Nachwuchs-SM zu bringen!

Simu, Yannick, Nico und Elias bilden die Basis und haben die Aufgabe, sich immer wieder den neuen Herausforderungen zu stellen. Einerseits sind dies die Launen und Ideen ihres Trainers Sven, der auch gerne mal die neusten Erkenntnisse aus den J+S-Kursen austestet oder plötzlich selber noch Lust verspürt, mitzuspielen. Andererseits ist dies die Integration der Junioren, welche aus der 3. Liga nach oben streben oder bereits in der 1. Liga einen Platz gefunden haben, jedoch in der 2. Liga wichtige Erfahrungen sammeln wollen.

Für die Saison 17/18 sieht das Paket so aus, dass mit Kenny, der das Sommertraining in der Armee absolviert hat, und Basil zwei Spieler eine Doppelmeisterschaft 3L/2L spielen. Noé, Andrea, Marvin, Badou, Fabio und Matthias trainieren allesamt in der ersten Equipe und werden gleichzeitig auch in der 2. Liga eingesetzt werden.

Wir laden alle Zuschauer ein zu entdecken, wer denn nun in unserem Team die Pässe spielt, wer die schönsten Blocks zeigt, wer dem Gegner mit Hammersmashs das Fürchten lehrt und wer am meisten Servicepunkte erzielt. Lasst Euch überraschen!

MAMMUT!

Team

Alexis Kurth

Zuspiel

Badou Kouate

Mittelblock

Basil Kraus

Mittelblock

Elias Frey

Aussen

Matthias Flury

Mittelblock

Nico Wüthrich

Aussen

Noé Stemmer

Zuspiel

Simon Küpfer

Aussen

Sven Tschanz

Zuspiel

Yannick Stauffiger

Mittelblock

Coach

Sven Tschanz

Zuspiel


Herren 2. Liga B

Die letzte 2.-Liga-Saison der Herren wurde erstmals zusammen mit der Region Neuenburg durchgeführt. Das hiess neue Gegner, Hallen und Schiris. Motiviert startete das H2B-Team in die Saison und wurde in der Vorrunde nur vom Altmeister Entre2LAC geschlagen. Das Ziel, den Regiocup wieder zu holen und jede Mannschaft mindestens einmal zu schlagen, konnten wir leider nicht ganz erreichen. Im Regiocup-Finale war die Luft dann schon draussen resp. die Finalgon Wärmesalbe aufgebraucht und gegen Entre2LAC A konnten wir auch im Rückspiel nichts ausrichten. Nichtsdestotrotz wurden wir Jura-Seeland-Regionalmeister, und mit Noé und Thibault konnten wir zwei Junioren bei uns integrieren. Noé wird ab dieser Saison beim H1 trainieren und bei der jüngeren 2.-Liga-Mannschaft mitspielen.

Leider ist auch unser langjähriger Freund und Mitstreiter aus dem Wallis, Iwan Fux, weitergezogen und sucht sich einen neuen Verein. Wir hoffen, er findet keinen und spielt dann doch wieder bei uns. Neu wird diese Saison Ramon Truffer bei uns die Bälle von der Aussenposition dem Gegner um die Ohren hauen.

Die Ziele für die Saison 17/18 bleiben in etwa gleich, das Trainertrio, Andreas, Mirco und Andi, wird uns entsprechend «schlauchen». Wir freuen uns auf die kommende Saison und hoffen, an unseren Spielen ein paar Zuschauer zu begrüssen.

Andreas Briker

Aussen

Christoph Daum

Aussen/Libero

Christoph Wolf

Mittelblock

David Jaudas

Mittelblock

Georges Bongard

Zuspiel

Marc Gilomen

Aussen

Marc-André Racine

Aussen

Mirco Fontana

Aussen

Ramon Truffer

Aussen

Remo Pfaff

Aussen/Diagonal

Coach

Andreas Briker

Aussen

Mirco Fontana

Aussen


Herren 3. Liga

Unser Team wurde erst letzter Saison gegründet und wir erlebten schon die ersten Höhen und Tiefen. Weil die Hälfte der Spieler Neuzugängen waren. Eine weitere Hürde ist die Kommunikation, da die eine Hälfte nur französisch und die andere deutsch sprechen.

Die ersten paar Matches verliefen nicht wie geplant. Wir gewannen nur, weil ein Paar Spieler aus der oberen Liga uns aushalfen. Schlussendlich konnten wir doch noch ein paar Spiele mit unserem Team gewinnen.

Zu Beginn der neuen Saison müssen wir uns leider von Thibaud, Aymane, Adrian, Leo und unserem Trainer Nicolas verabschieden. Doch zeitgleich können wir neue Spieler (Kenny, Mauro, Patrick, und Tim) und einen neuen Trainer (Sebastien) bei uns begrüssen.

Wir freuen uns auf die kommende Saison.

-Andy Ngo-

Andreas Ngo

Universal

Geremia Rosa

Universal

Julian Rickenbacher

Universal

Noah Stucki

Universal

Philipp Kobel

Universal

Tobias Schmid

Universal

Coach

Sebastien Béguin