Klare Niederlage für das Damen 1

Nachdem die Nidauerinnen nach vier Spielen den erfreulichen zweiten Platz der Tabelle eingenommen haben, herrscht vor dem Spiel gegen den Gruppenstärksten eine gespannte Ruhe in der letzten Stunde vor dem Spiel. Die Zuschauertribüne ist gefüllt, das Buffet ebenfalls und das Nidauer Team fast vollständig.

Leider ermöglichte die SBB einer Stammspielerin nur ein hop-in Warmup als das Einschlagen schon angefangen hat. Als ihnen beim einschlagen die ersten Bälle um die Ohren fliegen ist die Ehrfurcht vor dem Gegner spürbar und trotz dem Versuch ein wenig Stimmung auf der Heimseite aufzubringen wirken sie eher eingeschüchtert und konzentriert.

In den ersten beiden Sätzen ist die Nervosität auf unserer Seite sehr deutlich zu spüren, worauf einige ungewöhnliche Fehler und verwirrte Blicke hindeuten. Die Frauen aus Franches-Montagnes sind zu schnell am Angriff, VFMs Nummer 12 versenkt ausserdem mit einer enormen Sprungkraft den Ball regelmässig vor die Nidauer Verteidigerinnen. Man merkt die Enttäuschung bei den Nidauerinnen, die Stimmung ist aber trotzdem in Ordnung.

Im dritten Satz haben sich die Nidauerinnen etwas gefangen, die Verantwortung der einzelnen Spielerinnen wächst und als Sie mit 2 Punkten in der Mitte des Satzes in Führung stehen, kommt die Hoffnung und der Kampfgeist wieder zurück. Leider ist es etwas zu spät und da die VFMler nicht nachlassen holen sie sich die drei Punkte mit ihrem schnellen Spiel ab.

Phippu ärgert sich über Wiederholungsfehler und über unser zu statisches Spiel. Wir sind jedoch positiv: Bei der Rückrunde mit mehr Routine, Einsatz und Kampfgeist könnte das Resultat anders ausgehen!

Damen 2. Liga
VBC Nidau  – Volley Franches-Montage A 0:3 (12:25, 16:25, 20:25)
30 Zuschauer. – SR Lenweiter, Visinand
Nidau: Boillat, Fricker, Hess (Libero), Hirschi, Käppeli, Kunz (Captain), Messner, Nützi, Rossier, Schneider, Tschanz.
VFM A: Varé (Captain), Nicolet (Libero), Benito, Weber, Moritz, Moreira, Klopfenstein, Rothenbühler, Gary, Gomes