Saisonstart gerade noch einmal geglückt

Das erste Spiel der Saison für die Damen 3.Liga fand gleich unter erschwerten Bedingungen statt: Coach Remo hatte gleichzeitig ebenfalls seinen Saisonauftakt mit den Herren 2. Liga zwei Felder weiter drüben und konnte uns daher nicht beistehen. Ausserdem fehlte Teamleaderin und Passeuse Sarah sowie weitere Teamstützen.

Als Remo-Ersatz amteten erstmals die Coaching-Neulinge Laura und Marina. Am Pass standen uns Liv und aus der 2. Liga Dana zur Verfügung. Wir starteten stark und hatten bald ein paar Punkt Vorsprung, doch leider gelang es uns nicht, den bis am Schluss zu behalten: obwohl wir klar das stärkere Team waren, überholte uns Courfaivre gegen Schluss und entschied den ersten Satz für sich.

Im 2. Satz lief es besser. Insbesondere auch die neuen, jungen Spielerinnen Ophélie und Amanda überzeugten und bald stand es 1:1. Der 3. Satz lief dann noch einmal viel besser für uns (oder viel schlechter für Courfaivre?) und wir gewannen den Satz mit 16! Punkten Vorsprung. Das machte offenbar das Coaching-Duo ein bisschen übermütig, wollten sie doch möglichst allen Spielerinnen noch zu einem Einsatz verhelfen. Die vielen kreativen Wechsel endeten in einem verlorenen 4. Satz und somit im Tie-Break.

Der 5. und entscheidende Satz ging dann allerdings wieder deutlich für Nidau aus. Phuuu, noch mal Glück gehabt…

VBC Nidau : FSG Société de Courfaivre
19:25, 25:19, 25:9, 21:25 und 15:8