Solide Leistung in den Neuenburger Bergen

Unter der Leitung von Interimscoach Racine (Red. Abwesenheit von Coach Fontana) reisten die Nidauer Jungs in das winterliche und verschneite La Chaux-de-Fonds. Es waren in der Tat etwa 10-15 cm gefallen. Dies erschreckt aber keinen Walliser und keinen Seeländer.

Zum Spielverlauf. Um es nicht allzu spannend zu machen: Et un et deux et tois zéro, Nidau 3 – La Chaux 0. Die Sätze gingen alle klar an die Bleus aus Nidau, welche ohne zu überzeugen die drei Punkte ins Trockene brachten. Die kluge Spielverteilung von Passeur Bongard, die Service Serien von Fux, die sicheren Punkte von Wolf und den Jungtalenten Noë und Remo, sowie die solide Blockarbeit von the Walls (Gut, Lüthi und Fux) haben den klaren Sieg ermöglicht.

Mit diesem klaren Sieg haben die Altherren von Nidau den Platz in der oberen Tabellenhälfte weiter konsolidiert. Am nächsten Donnerstag wartet bereits der nächste schwierige Gegner.